H.-Jürgen Homuth

HOMUTHDESIGN

:Lehrauftrag

Es ist selbstredend, dass ein hohes Maß an Erfahrung und Wertschöpfung  über kurz oder lang eine Nachfrage nach Wissensvermittlung mit sich bringt .

Seit über zwanzig Jahren fungiert H.-Jürgen Homuth überregional als Vortrags- und Seminaranbieter für Kammern, Institute und Bildungseinrichtungen. Seit 2000 auch an der Hochschule Osnabrück, Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik, mit Angeboten zu fundierter  Gestaltungslehre und mit Projekten zum Thema Corporate Design/Corporate Identity. Die Lehrtätigkeit hat Homuth zum SS 2017 nunmehr aufgegeben.

Innovative Kreativitätsseminare für das gehobene Management und Entscheider führen in die Bewusstseinsebenen der vielschichtigen unterschwelligen Wahrnehmung und Strukturentwicklung. Kernkompetenz für Führung: “Was nutzt das Sehen, wenn man nicht erkennen kann.”

 Aus den Kontakten und Gesprächen über mögliche Gemeinsamkeiten in Lehre, Beruf und global composing  zwischen einer BDG-Delegation und dem Dekanat der Universität Beijing, Sciences & Arts in Beijing hat sich ein Austausch über Lehrinhalte spezieller Designmodule (Science Design/Informations-Design) ergeben.  H.-Jürgen Homuth hat den Kontakt in mit BDRC Beijing Design Resource Corporations gestartet und in entsprechend forciert. Die Kontakte laufen, dennoch sind die Umsetzungen auf einem sehr diffizilen Sektor noch nicht so, wie man sich das wünschen würde.

Zurück Startseite
Empfang in Beijing University of Arts and Sciences

H.-Jürgen Homuth (Mitte) und BDG-Mitglieder im Gespräch mit dem Vice-Dekan Li Wei in der Universität Beijing

Study is a part of life.